Bald neuer CEO bei Logistiker A. P. Moller – Maersk 

Soren Skou tritt als CEO von A. P. Moller – Maersk A/S zurück und übergibt den Staffelstab an Vincent Clerc. Seit 2016 hat er die Umwandlung von A.P. Moller – Maersk von einem diversifizierten Mischkonzern zu einem integrierten Logistiker geleitet und das Unternehmen auf einen neuen Wachstumspfad gebracht.  

Vincent Clerc: „Es ist ein Privileg für mich, ein Unternehmen mit einer so langen Tradition, starken Werten und einem enormen Potenzial zu führen. Nach einer Pandemie, dem Krieg in der Ukraine und der Energiekrise stehen wir vor vielen schwierigen Herausforderungen. Die Kunden überdenken ihre Lieferketten in diesem neuen Umfeld, sie suchen nach mehr Stabilität und mehr Unterstützung auf ihrem Weg der Dekarbonisierung. Dies stellt eine unglaubliche Geschäftsmöglichkeit für Maersk dar, die wir alle gerne ergreifen wollen.“

Soren Soku hat fast 40 Jahre zur Entwicklung des Konzerns beigetragen, davon elf Jahre als CEO von Maersk Tankers, vier Jahre als CEO von Maersk Line und fast sieben Jahre als CEO von Maersk. Vincent Clerc, seit 2019 CEO des Geschäftsbereichs Ocean & Logistics, wird mit 1. Jänner 2023 die Nachfolge als CEO von A. P. Moller – Maersk antreten.

Soren Skou verlässt Maersk mit Dankbarkeit und Stolz und sagt: „Fast sieben Jahre lang habe ich gemeinsam mit meinem Team daran gearbeitet, das Geschäftsmodell, die Kultur, das digitale Rückgrat und die Ergebnisse zu verändern, um Maersk wieder zu einem profitablen Wachstumsunternehmen zu machen. Das war der Auftrag, den ich 2016 als CEO erhielt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Maersk, für Vincent und für mich, diesen Übergang zu vollziehen.“

www.maersk.com

Translate »
error: