DB Schenker realisiert Großprojekt in Tschechien

DB Schenker eröffnet im kommenden Jahr einen neuen Standort in der Region Prag. 

Das hochautomatisierte Fulfillment-Lager wird die Logistikkapazitäten des Unternehmens erweitern und die Lieferzeiten verkürzen. Neben dem Einzelhandel soll das neue Distributionszentrum auch für die Abwicklung von B2C-E-Commerce-Aktivitäten, einschließlich eines umfangreichen Bereichs für Mehrwertdienste, eingesetzt werden.

„DB Schenker hat seit seinem Eintritt in den osteuropäischen Markt hervorragende Erfolge erzielt“, sagt Ingo Brauckmann, Executive Vice President Contract Logistics / SCM Europe bei DB Schenker. „Mit dem neuen automatisierten Fulfillment-Center können wir unsere Kapazitäten ausbauen und damit die Voraussetzungen für weiteres Wachstum in der Region schaffen.“

Das neue Distributionszentrum beinhaltet ein hoch skalierbares, modulares G-T-P-System (goods-to-person), eine umfangreiche Fördertechnik und ein Hochleistungs-Quergurtsorter für den Paketversand, der vom DB Schenker-Partner Körber bereitgestellt wird. Die Softwarelösung von Körber steuert mehr als 100 autonome mobile Roboter (AMR), die Teil des hochautomatisierten Logistik-Ökosystems sein werden.

Die Eröffnung der Logistikanlage ist für Sommer 2023 geplant. Da das derzeitige Terminal, das sich ebenfalls in der Region Prag befindet, wird künftig für Reverse-Logistik-Dienstleistungen genutzt, um die Anforderungen der Kunden an die Kreislaufwirtschaft zu erfüllen und ihren digitalen CO2-Fußabdruck zu verringern.

www.dbschenker.com

Quelle: OEVZ

Translate »
error: