Fehrenkötter gehört jetzt zur L.I.T. Unternehmensgruppe

Das Transport- und Logistikunternehmen L.I.T. mit Sitz in Brake hat rückwirkend zum 1. Jänner die Fehrenkötter Transport & Logistik GmbH mit Sitz im westfälischen Ladbergen übernommen. Das gaben beide Unternehmen am 7. August bekannt.

Die auf Fahrzeug- und Landmaschinentransporte spezialisierte Spedition Fehrenkötter soll künftig als eigenständige Einheit innerhalb der L.I.T. AG agieren. Joachim Fehrenkötter bleibt weiter Geschäftsführer des Unternehmens. „Da ich keinen Nachfolger habe, war für uns das Andocken an die L.I.T. Unternehmensgruppe ein logischer und für beide Seiten sinnvoller Schritt“, erläutert er die Hintergründe.

Das 1929 gegründete Unternehmen Fehrenkötter zählt zu den führenden Landmaschinen- und Fahrzeuglogistikern in Europa. Der Fuhrpark umfasst mehr als 150 eigene Lkw mit überfahrbaren Plattform- oder Stapelaufbauten sowie Tiefladeanhängern. Fehrenkötter beschäftigt an zwei Standorten 400 Mitarbeitende.

Die 1988 gegründete, inhabergeführte L.I.T. Gruppe verfügt über 75 Standorte in 15 Ländern, 550.000 m² Logistikflächen und einen Fuhrpark mit mehr als 1.400 Lkw, 1.100 Aufliegern sowie 4.500 Wechselbrücken. Die mehr als 3.500 Mitarbeitenden haben 2021 einen Umsatz von 575 Mio. Euro erwirtschaftet. Neben der Automotive-Logistik ist L.I.T. in der Logistik für Bau- und Dämmstoffe, in der Baumarktlogistik, Getränkelogistik, Stahl- und Coillogistik sowie in den Bereichen E-Commerce, Healthcare, Industrie und Chemie sowie Papier-, Plastik-, Glas- und Verpackungsindustrie tätig.

www.fehrenkoetter.de; www.lit.de

Translate »
error: