Flughafen Budapest: Rekord beim Luftfrachtaufkommen

2022 war für den Flughafen Budapest ein anspruchsvolles, aber auch sehr erfolgreiches Jahr. Es wurden 75 Prozent des Passagieraufkommens von vor der Corona-Pandemie erreicht. Das Segment Cargo verzeichnete einen neuen Rekord.

 Zum Ende des Jahres betrug das Luftfrachtaufkommen 194.000 Tonnen. Dies entspricht einem Anstieg von 5,8 Prozent im Vergleich zum Jahr davor, beziehungsweise einem Plus von 44 Prozent im Vergleich zu 2019. Das Rekord-Frachtaufkommen wurde mit weniger Flugbewegungen erreicht, da im Vergleich zu 2021 um 11,5 Prozent Frachtflüge angefallen sind.

Das ist im Vergleich zu anderen europäischen Flughäfen außergewöhnlich. Obwohl die globale Konjunkturabschwächung zu einem Rückgang der Luftfracht geführt hat, wurde die Rolle des Budapester Flughafens als Luftfrachtdrehscheibe in der Region Mittel- und Osteuropa weiter gestärkt. 

Als Reaktion auf die wachsende Nachfrage wird die BUD Cargo City erweitert: 6.500 m² Lagerhallen, 1.500 m² Büros, Abfertigungs- und andere Serviceeinrichtungen für lebende Tiere sowie zwei neue Flugzeugpositionen ergänzen künftig den Terminalkomplex. Durch den Ausbau wird sich die jährliche Frachtkapazität des Flughafens von 250.000 auf 300.000 Tonnen erhöhen. 

www.bud.hu

Quelle: OEVZ

Translate »