Hafen Antwerpen bekommt neues Tiefkühllagerhaus

Conti Seafrigo Antwerp (CSA) hat eine Konzession am Nieuwe Westweg (in der Nähe des Bevrijdingsdok im Hafen von Antwerpen) erworben. Ein Joint Venture zwischen der Conti-Lines Group und Seafrigo sieht die Errichtung eines nachhaltigen Tiefkühllagerhaus mit Platz für über 40.000 Paletten auf einem rund sechs Hektar großen Gelände vor. Diese Investition stärkt das Segment „Cold Chain“ im Port of Antwerp-Bruges weiter.

Mit der Errichtung des Tiefkühllagers sieht die CSA-Allianz eine Möglichkeit, ihr maritimes Netzwerk durch starke internationale Partnerschaften zu erweitern. Auch für das Kühlkettensegment in Antwerpen stellt das Lagerhaus einen wesentlichen Mehrwert dar, da die temperaturgeführten Lagerhäuser sehr gut ausgelastet sind und die Nachfrage auf dem Markt weiter steigt.

Auch das Thema Nachhaltigkeit hat für die beteiligten Unternehmen hohe Priorität. Neben dem Einsatz von Sonnenkollektoren und Wärmepumpen wird auch der Betrieb mit wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen erforscht. Außerdem wird geprüft, ob die Abwärme zur Beheizung der eigenen Gebäude genutzt werden kann. Darüber hinaus erfüllt das neue Gebäude die BREEAM-Grundsätze (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) mit dem Prädikat „very good“.

„Diese neue Investition wird einen großen Mehrwert für das Kühlkettensegment des Port of Antwerp-Bruges darstellen. Die Strategie von Antwerp Cold Stores Seafrigo steht mit ihren erklärten Nachhaltigkeitszielen voll und ganz im Einklang mit unserer eigenen langfristigen Vision“, so William Demoor, Vicepresident Kundenbeziehungen Port of Antwerp-Bruges.

www.contilines.be, www.portofantwerpbruges.com; www.seafrigo.com

Quelle: OEVZ

Translate »
error: