Hapag-Lloyd beteiligt sich an Spinelli Group aus Italien

Hapag-Lloyd und die Spinelli Group haben einen Zusammenschluss vereinbart. Die deutsche Container-Linienreederei wird einen Anteil von 49 Prozent an der italienischen Logistikgruppe erwerben, während die Familie Spinelli weiterhin die Mehrheitsbeteiligung von 51 Prozent behält.

Über die finanziellen Einzelheiten der Akquisition haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden, die in den nächsten Monaten erwartet wird, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die seit 1963 in Italien tätige Spinelli Group bietet Schifffahrtslinien Dienstleistungen entlang der gesamten  Logistikkette – von Containern, einschließlich Hafenterminaldiensten, multimodalen Transportlösungen, Containerdepots und -reparaturen, Lagerhäuser und Zollagententätigkeiten. Ihr Wettbewerbsvorteil beruht auf der Stärke des Netzwerks und auf der Fähigkeit, die Kunden effizient mit den wichtigsten italienischen Häfen zu verbinden.

Mit einer Flotte von 253 Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,8 Mio. TEU ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Linienreedereien. Das Hamburger Traditionsunternehmen ist mit 14.300 Mitarbeitenden an Standorten in 137 Ländern mit mehr als 400 Büros präsent.

www.hapag-lloyd.com

 

Translate »
error: