Hödlmayr bringt 250.000 Fahrzeuge im Jahr auf Schiene

Zwischen der RCG und Hödlmayr besteht eine langjährige Zusammenarbeit. Diese umfasst den Bereich Ganzzugverkehre, sowie die letzte Meile in Schwertberg. Laufend werden Projekte gemeinsam abgewickelt. So ist vor kurzem ein Verkehr von Schwertberg nach Barcelona gemeinsam durchgeführt worden.

„Die Bahn ist ein wesentlicher Bestandteil unserer multimodalen Logistikkonzepte. Seit mehr als 10 Jahren ist der Bahntransport ein essentieller Bestandteil unseres Portfolios. Wir wollen den Bahnanteil an unseren Transporten in den nächsten Jahren weiter erhöhen,“ kündigt die Geschäftsführerin von Hödlmayr Rail Logistics GmbH, Liudmyla Tarasenko, an.

Ziele des Unternehmens:

  • Reduktion der CO2-Belastung um mindestens 55 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 bis spätestens 2030
  • CO2-neutral bis spätestens 2040
  • CO2-frei bis spätestens 2050
  • CO2-freie Compounds bis spätestens 2030

Als international tätiges Familienunternehmen mit der Kernkompetenz „Fahrzeuglogistik“ ist das Unternehmen auf die gesamte Supply Chain – von der Übernahme der Fahrzeuge ab Werk oder Eingangshafen bis hin zur Anlieferung zum Fahrzeughändler, Flottenbesitzer oder privaten Endkunden – spezialisiert. Darüber hinaus bietet die Hödlmayr-Gruppe ihren Automotive-Kunden diverse Spezialleistungen für Fahrzeuge, wie Fahrzeug-Remarketing und Fahrzeug-Umbauten.

Die Hödlmayr International AG und ihre Tochterfirmen in 16 Ländern beschäftigen knapp 1600 Mitarbeiter:innen. Insgesamt verfügt die Gruppe über 580 Fahrzeugspezialtransporter, über 20 Ganzzugkonzepte sowie eine Lagerfläche von 1,3 Mio. m² für 55.000 Fahrzeuge. Jährlich werden rund 1,7 Mio. Fahrzeuge ausgeliefert. Der Jahresumsatz der gesamten Gruppe lag 2021 bei 250 Mio. Euro.

www.railcargo.com

Translate »
error: