Hupac: Neuer KV-Linienverkehr zwischen Polen und Italien

Hupac bietet neue Möglichkeiten für den klimafreundlichen intermodalen Verkehr auf der Baltisch-Adriatischen Achse. Am 10. Oktober 2022 startet ein direkter Shuttlezug auf der Verbindung von Gliwice in Polen nach Pordenone im Nordosten Italiens. Die erste Abfahrt in die Gegenrichtung ist am 12. Oktober 2022. Der Verkehr steht allen Transportunternehmen offen.

Der Shuttle Gliwice Pordenone verkehrt zunächst mit einer Frequenz von drei Abfahrten pro Woche. Die Strecke von rund 900 Kilometer wird mit einer A/C-Laufzeit zurückgelegt. Die Traktion kommt von Mercitalia Rail. Terminalpartner sind Hupac SpA in Pordenone und PKP Cargo Connect in Gliwice.

Die Hupac Gruppe ist der führende Netzwerkbetreiber im intermodalen Verkehr in Europa mit einem Transportvolumen von 1,1 Mio. Straßensendungen pro Jahr. Ihre Unternehmen verfügen über 8.100 Wagenmodule und bündeln als neutraler, unabhängiger Kombi-Operateur die Sendungen der Transportunternehmen zu ganzen Zügen. Dafür betreibt Hupac effiziente Terminals an wichtigen europäischen Knotenpunkten und investiert in die digitale Transformation.

www.hupac.com

Translate »
error: