ICTSI: 35 Jahre Erfahrung in der globalen Hafenlogistik

Die International Container Terminal Services, Inc. (ICTSI) wurde im Dezember 1987 auf den Philippinen gegründet und nahm zunächst den Betrieb des Manila International Container Terminal auf. Heute betreibt das unabhängige Unternehmen 34 Terminals in 20 Ländern auf sechs Kontinenten und beschäftigt rund 11.000 Mitarbeitende.  

„Im Laufe unserer Geschichte haben wir stets neue Standards in unserem Bereich gesetzt.  Wir verfügen über eine Erfolgsbilanz bei der Übernahme von Terminals und deren Wertsteigerung durch Verbesserung ihrer Effizienz. Unser Wissen, unsere Fähigkeiten und unsere Erfahrung ermöglichen es uns, in unterschiedlichen politischen und wirtschaftlichen Umfeldern zu navigieren“, so der Terminalbetreiber.

Das Portfolio von ICTSI mit Hauptsitz in Manila auf den Philippinen umfasst Terminals und Projekte in Industrie- und Schwellenländern im asiatisch-pazifischen Raum, in Nord- und Südamerika sowie in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. In Gdynia wurde am 19. Dezember 2022 ein neuer 30-jähriger Mietvertrag zwischen International Container Terminal Services Inc. (ICTSI) und der Hafenbehörde von Gdynia SA für das Baltic Container Terminal (BCT) unterzeichnet.

Der neue Mietvertrag läuft bis zum Jahr 2053 und verlängert die Laufzeit des BCT unter der Leitung und dem Betrieb der in den Philippinen ansässigen ICTSI, die 100%-ige Eigentümerin des BCT ist. ICTSI ist seit 2003 im Hafen Gdynia tätig und hat mehr als 100 Mio. USD in die Anlagen, das Personal und die allgemeinen Serviceleistungen des Terminals investiert.

Künftige Investitionen sollen diesen Betrag übersteigen und werden zunächst die laufenden Arbeiten der Hafenbehörde von Gdynia S.A. zur Modernisierung der Hafeninfrastruktur ergänzen, um den Zugang und die Abfertigung für größere Schiffe zu erleichtern. Die Arbeiten der Phase 1 sind abgeschlossen, so dass BCT Schiffe mit einer Länge von bis zu 366 Meter abfertigen kann.  Nach weiteren Baumaßnahmen sollen Schiffe mit bis zu 400 Meter abgefertigt werden können.

Das BCT ist Teil der polnischen Hafeninfrastruktur, der als maritimes Gateway für Zubringerdienste fungiert, die Ladung zu/von den wichtigsten nordeuropäischen Drehkreuzen fahren. Es ist zudem ein Hauptanlaufhafen für Direktdienste in den Fahrtgebieten – Scan/Balt – USA und Nordwestkontinent – Indien – Pakistan.

www.ictsi.com

Translate »
error: