Jetzt auch Afrika im Sameday-Netz von time:matters

Der Experte für zeitkritische Transporte time:matters erweitert sein Netzwerk für taggleiche Transporte nach Nordafrika. Casablanca wird ab sofort 17-mal pro Woche mit Direktverbindungen aus Frankfurt und Paris angeflogen. Dadurch erhöht sich die Flugfrequenz für eilige Sendungen in einer der wichtigsten Wirtschaftsmetropolregionen Nordafrikas nachhaltig.

Alexander Kohnen, CEO von time:matters, erklärt: „Wir sehen seit einiger Zeit einen steigenden Bedarf an hochperformanten Transporten von unseren Kunden und Fokusindustrien wie Automotive, High-Tech, Aviation & Aerospace nach Casablanca und Nordafrika. Mit der Erweiterung unseres Sameday Air Services schließen wir diese bestehende Lücke und sorgen damit künftig für noch mehr Auswahl und Flexibilität in unseren Transportlösungen.“

Die Netzwerkerweiterung ermöglicht Kunden zusätzliche Flugverbindungen für Warensendungen bis zu 300 Kilogramm. Weltweit sind im Sameday Air Netzwerk, inklusive dem neuen Standort Casablanca, mehr als 100 Stationen in Europa, Israel und Afrika, über 100 Stationen in den USA und Mexiko sowie 21 Partner Airlines miteinander kombinierbar.

Auf Wunsch werden Sendungen auch abgeholt und zugestellt. Dafür stehen rund um die Uhr Customer Service Teams zur Verfügung, die beraten, unterstützen und sich um alle Schritte entlang der Transportkette kümmern. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 330 Mitarbeiter und betreibt an den Flughäfen Frankfurt und München eigene Terminals für Express- und Kuriersendungen.

Grundlage für die Serviceleistungen von time:matters bildet das globale Netzwerk mit über 500 Kurierpartnern und Fluglinien. Grundsätzlich kann auf jede verfügbare Airline zurückgegriffen und damit ein umfassendes Streckennetz genutzt werden.

www.time-matters.com

Translate »
error: