Klimafreundliche Bodenstromaggregate am Salzburger Airport

Am 14. Oktober erhielt der Flughafen Zuwachs bei den Flughafengerätschäften. Dabei wurden zwei vollständig elektrisch betriebene Bodenstromaggregate, sogenannte Ground Power Units, der Firma ITW angeliefert.

Der Flughafen mietet diese Geräte vom deutschen Spezialunternehmen HiServe an. Damit verfügt der Salzburg Airport als erster Flughafen Österreichs über klimafreundliche externe Bodenstromaggregate, die Luftfahrzeuge und andere Fluggeräte mit elektrischer Energie versorgen können.

Die neuen externen Bodenstromaggregate sind eine batteriebetriebene Alternative zu dieselbetriebenen Vorgängermodellen und arbeiten emissionsfrei und geräuscharm. Mit einer Akkuladung können – je nach Flugzeugtyp – sechs bis zehn Flugzeuge abgefertigt werden.

Im Gegensatz zu dieselbetriebenen Ground Power-Units können die elektrisch betriebenen Geräte z.B. auch in einem Hangar eingesetzt werden. Die Aufladung erfolgt an einer gewöhnlichen Standard-Steckdose.

„Die elektrisch betriebenen Bodenstromaggregate leisten einen wichtigen Beitrag zu einer besseren und gesünderen Arbeitsumgebung. Sie sind ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur CO2-Klimaneutralität des Flughafens“, ist Alexander Weiglhofer, Bereichsleiter Operations & Services, überzeugt.

www.salzburg-airport.at

Translate »
error: