Kühne+Nagel chartert Antonov für Ukraine-Hilfstransport

Im Auftrag internationaler Hilfsorganisationen führt das Emergency & Relief Logistics-Team von Kühne+Nagel derzeit Hilfsgütertransporte für die ukrainische Bevölkerung durch. Diese werden in Form von unentgeltlichen Logistikdienstleistungen im Wert von bis zu 10 Mio. CHF von Kühne+Nagel übernommen.

Der bislang umfangreichste Charterflug hob am 29. März in Schardscha (Vereinigte Arabische Emirate) ab. Eine ukrainische Antonow An-124, eines der größten Frachtflugzeuge der Welt, transportierte 111 Tonnen Hilfsgüter aus dem UNICEF-Lager in Dubai und landete noch am selben Abend in Polen. Die Güter werden im Anschluss per Lkw in die Ukraine gebracht.

„Dank unserer langjährigen, vertrauensvollen Partnerschaft mit UNICEF konnten wir sehr schnell die gemeinsame Hilfsaktion für die Ukraine starten. Dabei ist es mehr als symbolisch, dass wir den Hilfstransport mit einem ukrainischen Antonow-Flugzeug durchführen konnten. Ich bin unseren Partnern, Stakeholdern und allen Kühne+Nagel-Kolleginnen und -Kollegen dankbar, die unser Engagement für die Ukraine unterstützen“, sagt Dr. Detlef Trefzger, CEO, Kühne+Nagel International AG

Die Mitarbeitenden des Logistikers haben weltweit eine Vielzahl an Initiativen zur Unterstützung der Ukraine lanciert. Zudem haben zahlreiche Kunden den Transport ihrer Spenden Kühne+Nagel anvertraut.

www.kuehne-nagel.com

Translate »
error: