Maersk erwartet Abschwächung des Ocean-Marktes

Mit dem Krieg in der Ukraine, einer Energiekrise in Europa, der hohen Inflation und einer sich abzeichnenden globalen Rezession sind viele dunkle Wolken am Horizont zu sehen. Das drückt auf die Kaufkraft der Verbraucher, was sich wiederum auf die weltweite Transport- und Logistiknachfrage auswirkt.

„Während wir davon ausgehen, dass eine Verlangsamung der Weltwirtschaft zu einer Abschwächung des Ocean-Marktes führen wird, werden wir die Wachstumschancen in unserem Logistikgeschäft weiter verfolgen“, erklärt Søren Skou, CEO von A.P. Moller – Maersk.

A.P. Moller – Maersk hat im dritten Quartal 2022 erneut ein starkes Ergebnis erreicht und die Erträge in seinen drei Hauptgeschäftsbereichen Ocean, Logistics & Services und Terminals im Vergleich zum Vorjahresquartal verbessert. Der Umsatz stieg um 37 Prozent auf 22,8 Mrd. USD im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der Gewinn belief sich auf 8,9 Mrd. USD und in den ersten neun Monaten auf 24,2 Mrd. USD.

Haupttreiber dafür waren die strategische Transformation von Maersk, das Wachstum im Bereich Logistik sowie die über dem Vorjahr liegenden Frachtraten im Ocean-Bereich. „Wie das Jahr über bereits erwartet, werden die Erträge im Ocean-Bereich in der kommenden Zeit zurückgehen. Die Dynamik unserer Transformation hin zu einem Logistikunternehmen ist jedoch ungebrochen und wir bauen diese Aktivitäten weiterhin schnell aus“, so Søren Skou.

Zum ersten Mal lag der Umsatz im Bereich Logistik über der Marke von 4 Mrd. USD im Quartal: Das Plus von 60 Prozent auf 4,2 Mrd. USD wird von der Konzernleitung mit Übernahmen und höheren Volumina begründet.

In der Sparte Ocean stieg der Umsatz im dritten Quartal 2022 auf 18 Mrd. USD, was vor allem auf deutlich höhere Frachtraten von Asien nach Europa sowie von Asien nach Nordamerika zurückzuführen ist. Dem standen teilweise Volumenrückgänge sowie höhere Kosten für Bunker, Containerumschlag und das Netzwerk gegenüber.

A.P. Moller – Maersk ist ein weltweiter Anbieter von integrierten Logistiklösungen im Containerbereich. Als Akteur in der Containerschifffahrt ist das Unternehmen in 130 Ländern aktiv und beschäftigt rund 100.000 Mitarbeitende. Maersk verfolgt das Ziel, sein gesamtes Geschäft bis zum Jahr 2040 mit neuen Technologien, neuen Schiffen und grünen Brennstoffen klimaneutral zu machen.

www.maersk.com

Quelle: OEVZ

Translate »
error: