Multimodale Logistik für 25.000 Tonnen Betonteile

Die RCG-Logistikprofis stellten multimodale und internationale End-to-end-Lösungen für zwei ihrer Kunden auf die Beine. Der Auftrag lautet: Betonelemente sollen vom Firmenstandort des Bau-Unternehmens Širbegović Inženjering in Gračanica in Bosnien zum österreichischen Transport-, Hebetechnik- und Bauunternehmen Felbermayr Group in Leoben transportiert werden.

Insgesamt sind circa 24 Züge bis Ende November mit insgesamt 25.000 Tonnen geplant. Um die 14.000 Tonnen haben den Bestimmungsort in Leoben bereits erreicht. Der Transfer verläuft über die Route Bosnien, Kroatien, Slowenien und über die Grenze in Spielfeld schließlich nach Leoben in Österreich.

Die RCG wickelt dazu die gesamte Logistik aus eigener Hand ab. Da bei beiden Kunden kein Anschlussgleis verfügbar ist, werden sowohl Vorlauf in Bosnien als auch Nachlauf in Österreich per Lkw organisiert. Den Hauptlauf bildet die Schiene. Damit verknüpft die RCG alle Vorteile beider Verkehrsträger miteinander.

www.railcargo.com

 

Translate »
error: