Prangl Gruppe: Wien-Mission für Weihnachten

Weihnachten naht und damit die Zeit für einen Christbaum am Wiener Rathausplatz. Dieses Jahr war ein rund 130 Jahre alter Baum aus der Steiermark, genauer gesagt aus einem Wald der Steiermärkischen Landesforste in der Buchau (zwischen Admont und St. Gallen) für Wien bestimmt. Schon zum zweiten Mal in Folge war Prangl nicht nur für das Aufstellen des Christbaumes am Wiener Rathausplatz zuständig, sondern auch für den Transport.

Die 3,6 Tonnen schwere Fichte wurde von einem 120 Tonnen Teleskopkran gemeinsam mit einem 78 Metertonnen Ladekran geborgen und auf die Zugmaschine geladen. Für den Transport wählte das Prangl-Team eine 3-Achs-Zugmaschine, die wegen der Länge des Baumes von 28 Meter mit einem 3-Achs-Doppel-Tele-Semitieflader kombiniert wurde.

Der gesamte Transportzug war letztendlich 36 Meter lang, 5,5 Meter breit, 4,2 Meter hoch und 40 Tonnen schwer. In der Nacht ging es gemeinsam mit den Begleitfahrzeugen nach Wien, wo der Schwertransporter am Gelände der Prangl-Zentrale über das Wochenende einen Zwischenhalt einlegte. Anschließend wurde die Strecke in die Wiener Innenstadt zurückgelegt

Am Rathausplatz wurde der Baum im Tandemhub von zwei 60 Tonnen Teleskopkranen abgeladen, aufgedreht und aufgestellt. Mit dem Aufstellen war die Arbeit aber noch nicht getan. Schließlich musste die Fichte noch in einen Weihnachtsbaum verwandelt werden. Dafür kam eine Lkw-Arbeitsbühne mit einer maximalen Arbeitshöhe von 36,7 Meter, einer Tragfähigkeit von 500 Kilogramm und einer seitlichen Reichweite von 30 Meter zum Einsatz.

www.prangl.at

Translate »
error: