Prangl: Schienenfahrzeug-Transport auf der Straße

Prangl übernahm kürzlich den Transport von Schienenfahrzeugen auf der Straße. Dabei wurden komplette Straßenbahnen transportiert, die in Wien für Zürich produziert wurden. Die Lieferung erfolgte unter anderem an die deutsche Niederlassung des Herstellers in Bautzen, wo die fertiggestellten Straßenbahnen zwischengelagert werden.

Da das endgültige Ziel beziehungsweise der Zwischenlagerort der Straßenbahnen zumeist kurzfristig entschieden wird, muss Prangl mit größtmöglicher Flexibilität agieren. Im konkreten Fall wurde die Straßenbahn “Zürich 28“ zur Zwischenlagerung nach Deutschland transportiert. Dazu kam wie bei allen Trams ein spezielles Transportsystem für Schienenfahrzeuge von Prangl zum Einsatz. Das modulare System ermöglicht Ladeflächenlängen zwischen drei und 45 Meter, Ladeflächenhöhen ab 0,25 Meter und Nutzlasten bis zu 70 Tonnen.

Das innovative Transportsystem ermöglicht die Beladung über speziell angefertigte Anlegerrampen, die aufgrund der geringen Ladehöhe einen sehr flachen Auffahrwinkel aufweisen. So können die Straßenbahnen mit Hilfe einer Winde aufgeladen und entladen werden. Auch Schienenfahrzeuge mit einer Höhe von über vier Meter können durch die niedrige Ladehöhe innerhalb der Kesselbrücken mit diesem System transportiert werden.

Die „Zürich 28“ wurde mit einer eigens konfigurierten Transportkombination nach Deutschland geschickt: Die Zugmaschine wurde aufgrund der Länge und des Gewichts der Straßenbahn mit einer Schienentrailer-Version mit 2 + 7 Achsen ausgestattet. Der Schwertransport kam auf eine Gesamtlänge von 52,5 Meter, eine Gesamtbreite von 3 Meter und eine Gesamthöhe von 4,4 Meter. Die Straßenbahn und der Transporter brachten gemeinsam 120 Tonnen auf die Waage.

Aufgrund der Dimensionen gestaltete sich bereits die Anfahrt vom Werk im 22. Wiener Gemeindebezirk zur Autobahn herausfordernd. Es galt mehrere Kreisverkehre zu passieren und auch die Autobahnauffahrt war eine schwierige Passage. Dank Vorbereitung und Streckenplanung im Vorfeld kam die „Zürich 28“ sicher am Zielort an.

www.prangl.at

Translate »
error: