Prangl sorgt für frischen Wind in Kärnten

In Kärnten entstanden auf der Soboth und auf der Steinberger Alpe im Bezirk Lavamünd die ersten richtigen Windparks des Bundeslandes.

Prangl hatte die Aufgabe insgesamt acht Windkraftanlagen mit Nabenhöhen von 84 Meter an ihre Standorte zu liefern und aufzustellen. Außergewöhnlich waren bei diesem Einsatz die 62 Meter langen Rotorblätter mit einer Gesamttransportlänge von 72 Meter.

Bis 2025 will das Land Kärnten mit 50 Windkraftanlagen eine Jahresleistung von fünf GWh erreichen. Den Anfang machen die Windparks auf der Soboth mit zwei und auf der Steinberger Alpe mit sechs Windkraftanlagen. Sie sollen insgesamt rund 17.500 Haushalte mit Strom versorgen. Prangl wurde für den Transport und den Hub der insgesamt acht Windkraftanlagen verpflichtet.

Für den Straßentransport bis zum Umladeplatz auf der Soboth wurden verschiedene Maschinen ausgewählt: Rohradapter mit Freidreheinrichtungen und spezielle Turm-Tieflader für den Transport der Turmsegmente. Nur so war die kurvige Strecke mit zahlreichen Kreisverkehren ab der Autobahnausfahrt Lieboch mit Transportlängen bis zu 52 Meter und Gewichten bis zu 147 Tonnen zu meistern. Zusätzlich waren Rotorblatt-Trailer, zwei schwere Satteltieflader für das Maschinenhaus und das Getriebe und ein Tiefbettsattel für die Nabe im Einsatz.

Auf dem Umladeplatz erwarteten ein 400 Tonnen Raupenkran und ein 220 Tonnen Teleskopkran die Segmente der Windkraftanlagen, um sie im Tandemhub auf selbstfahrende Schwerlastmodule für die Bergfahrt umzuladen. Unterstützt wurden sie dabei von einem 6 Tonnen Teleskopstapler. Bei diesem Einsatz mussten geschotterte Forststraßen mit Steigungen bis zu 16 Prozent gemeistert werden.

Die Windkraftanlagen auf der Soboth befinden sich auf 1.400 Meter Seehöhe, der Windpark Steinberger Alpe liegt zwischen 1.450 und 1.600 Meter Seehöhe. Dort fungierten dann insgesamt drei 200 Tonnen Teleskopkrane und ein 500 Tonnen Teleskopkran als Vorentlade- und Vormontagekrane.

Die wichtigste Position nahm jedoch ein 600 Tonnen Gittermastkran ein. Dieser setzte mit Hilfe eines 130 Tonnen Teleskopkrans die Windkrafträder Stück für Stück zusammen. Beim Windpark Soboth war aufgrund der kleinen Kranstellflächen eine Just-in-Time-Anlieferung erforderlich.

www.prangl.at

Translate »
error: