Rail Cargo Hungaria: 250.000 Tonnen Zuckerrüben für Magyar Cukor

In der Vorwoche ist der erste heurige Zuckerrübenzug der Rail Cargo Hungaria in der Fabrik der Magyar Cukor Zrt. in Kaposvár eingetroffen. Damit nahm die Zuckerrübenkampagne 2022 ihren Anfang.

Das marktführende Schienengüterverkehrsunternehmen wird bis Ende Dezember insgesamt 250.000 Tonnen Zuckerrüben in die einzige Zuckerfabrik Ungarns transportieren. Aufgrund der schwächeren Ernte kauft der Kunden Zuckerrüben auch aus dem Ausland zu – neben ungarischen Feldern wird der Rohstoff auch von slowakischen Zuckerrüben-Äckern beschafft.

Vermehrt befördern die Züge der Rail Cargo Hungaria die Ernte von über 500 Kilometern Entfernung, zum Beispiel aus der Umgebung von Veľká Ida und Zemplínská Nová Ves in der Slowakei. Im Schnitt sind drei Zuckerrübenzüge pro Tag im ungarischen Schienennetz unterwegs.

Im Rahmen der Kampagne plant die Zuckerfabrik die Verarbeitung von durchschnittlich 4.500-5.000 Tonnen Zuckerrüben täglich. Angesichts der hohen Energiepreise am Markt will Magyar Cukor den Energiebedarf der Produktion überwiegend aus eigener Erzeugung decken.

www.rch.railcargo.com; www.hu.agrana.com

Translate »
error: