| |

Hafen Koper: Erstanlauf der „Astrid Maersk“

Am 16. Juni erreichte das zweite große Schiff von Maersk, das mit „grünem“ Methanol fahren kann, zum ersten Mal Slowenien und machte im Hafen Koper fest. Die „Astrid Maersk“ folgt auf ihr Schwesterschiff „Ane Maersk“, die Anfang des Jahres vom Stapel lief. Die „Astrid Maersk“ fährt auf der AE12-Strecke, die Asien und Europa miteinander verbindet….

| |

Weniger Container und Neuwagen im Hafen Koper

Im Einklang mit dem Ende 2023 verabschiedeten strategischen Geschäftsplan setzt der Hafen  Koper seine Aktivitäten zur Erhöhung des Leistungsvermögens fort. Mit 11,1 Mio. EUR wurde im ersten Quartal 2024 um 38 Prozent mehr investiert als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Zentrales Element ist der Bau des Liegeplatzes 12 am Pier 2. Die Leistung der Port of Koper…

| |

Erstes LNG-Containerschiff im Hafen Koper

Am vergangenen Wochenende hat das erste LNG-betriebene Containerschiff, das jemals den Hafen Koper angelaufen hat, festgemacht. Die 15.000 TEU große „CMA CGM Scandolo“ ist ein bedeutender Schritt in Richtung eines verantwortungsvolleren Umgangs mit der Umwelt und einer schrittweisen Reduzierung der CO2-Emissionen. Die „CMA CGM Scandola“ ist eines von 35 Schiffen in der Flotte der französischen…

| |

Größtes Containerschiff von CMA CGM im Hafen Koper

Die CMA CGM T. Roosevelt, ein 366 Meter langes und knapp über 48 Meter breites Containerschiff, hat in diesen Tagen erstmals im Hafen Koper festgemacht. Mit einer Gesamtkapazität von 14.402 TEU ist es das größte Schiff der französischen Reederei CMA CGM, das jemals in Slowenien angelegt hat. Es ist in den wöchentlichen Direktdienst aus Fernost…

| |

Erstmals 900.000 Fahrzeuge am Autoterminal in Koper

Kurz vor Ende des Jahres 2023 hat das Autoterminal im slowenischen Seehafen Koper einen neuen Spitzenwert erreicht. Mit 900.000 umgeschlagenen Fahrzeugen wurde der Vorjahresrekord beim Fahrzeugumschlag um fast 100.000 Einheiten übertroffen. Am Auto- und RoRo-Terminal wurde bereits im November der Gesamtumschlag des letzten Jahres von 801.036 Fahrzeugen erreicht. Darüber hinaus hat der Hafen mit 88.837…

Viele Milliarden Euro für den Bahnausbau
| | | |

Viele Milliarden Euro für den Bahnausbau

Die Regierung gibt grünes Licht für noch mehr Geldmittel für den Bahninfrastrukturausbau in Österreich von 2024 bis 2029. Beitrag: Redaktion Für Österreichs Verkehrsministerin Leonore Gewessler ist eines ganz klar: „Das Ziel ist es, noch mehr Menschen und Güter auf der Bahn zu transportieren. Dazu braucht es mehr Kapazitäten durch neue und besser ausgelastete Strecken“, kündigte…

| |

Hafen Koper: 2024 bringt moderne Lkw-Parkplätze

Am 4. Jänner 2024 eröffnet der Hafen Koper den neuen Lkw-Parkplatz P2. Die Adresse lautet: Železniška cesta 15, Koper (GPS-Koordinaten: N 45.558, E 13.759). Der Standort Sernim ersetzt die bisherigen Abstellflächen. Gleichzeitig eröffnet der Lkw-Parkplatz P3, der sich in der Nähe des Lkw-Tors 3 – Bertoki befindet. Der Parkplatz P2 steht allen Lkw zur Verfügung,…

| |

E-Autos von VinFast rollen im Hafen Koper an Land

Der vietnamesische Automobil- und Elektrofahrzeugbauer VinFast wird seine E-Autos künftig über den slowenischen Seehafen Koper nach Europa einführen. Darauf haben sich die beiden Partner in der Vorwoche verständigt. Im Rahmen der Vereinbarung wird das RoRo-Terminal seine Dienstleistungen bereitzustellen. Der Hafen Koper ist bei Versendern aus Fernost sehr gefragt, zumal er über den Suezkanal einer der…

| |

HMM feiert Comeback im Hafen Koper

Die südkoreanische Reederei HMM hat eine neue Verbindung von/nach Koper mit Umschlag in Piräus eingerichtet. Von dort aus bietet HMM direkte Dienste in asiatische und indische Häfen (FIM: Fernost – Indien – Mittelmeer). Der Dienst ist vor allem für Kunden interessant, die relativ kurze Transitzeiten von/nach indischen Häfen suchen, zum Beispiel Nhava Sheva und Mundra….

| |

Tailwind Shipping Lines: Jetzt Anlauf für Textilware in Koper

Tailwind Shipping Lines, ein Tochterunternehmen von Lidl International, passt die Fahrpläne ihrer beiden Liniendienste an die Kundenbedürfnisse an. Dafür wird der Panda-Express-Service (PAX) zwischen China und Europa um einen Hafenanlauf in Colombo auf Sri Lanka erweitert. Dort sollen die fünf, jeweils etwa 5.000+ TEU-Containerschiffe des PAX künftig auch Ladung des Tiger-Express-Service (TEX) aufnehmen. Durch das…

| |

Über 1.000 Reefer-Anschlüsse im Hafen Koper

Vor wenigen Tagen wurde in Koper ein neues Hochregallager für Kühlcontainer fertiggestellt. Die Anlage wurde mit 315 Reefer-Anschlüssen ausgestattet. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der auf dem Containerterminal verfügbaren Anschlüsse für Kühlcontainer auf über 1.000 Stück. Dieser Ausbau ermöglicht es dem Hafen die Kontinuität der Kühlkette auch während der Hochsaison sicherzustellen, wenn eine größere Anzahl…

Anbindung an Seehafen Koper: Österreich muss Potenziale nutzen
| | | | |

Anbindung an Seehafen Koper: Österreich muss Potenziale nutzen

Eine neue Studie zeigt die Schwachstellen im bahnseitigen Hinterlandverkehr zwischen Österreich und dem Hafen Koper auf. Beitrag: Redaktion Der Adria-Hafen Koper ist seit einigen Jahren der wichtigste Hafen für Österreichs Außenhandel. Über ihn wurden 2022 mehr als sieben Mio. Tonnen Güter und 227.000 TEU Container für und aus Österreich umgeschlagen. Beinahe die Hälfte dieses Volumens…

| |

Hafen Koper: Parkplatz für zusätzliche 3.500 Fahrzeuge

Vor wenigen Tagen hat der Hafen Koper eine seiner größten Investitionen im Kfz-Geschäft erfolgreich abgeschlossen. Mit einer symbolischen Banddurchtrennung im Hinterland des Beckens III wurde der neue Stellplatz für weitere 3.500 Fahrzeuge am Autoterminal übergeben. Bei Gesamtinvestitionen in Höhe von 7,3 Mio. Euro haben sich die Bauarbeiten auf 5,3 Mio. Euro belaufen. Investitionen möglichst schnell…

| | | |

Anbindung an Seehafen Koper: Österreich muss Potenziale bestmöglich nützen

Studie belegt Bedeutung der Schienenanbindung – IV, ÖBB und Zentralverband für konsequente Nutzung der Möglichkeiten. Der für Österreich wichtige Seehafen im slowenischen Koper ist ein Positivbeispiel für aktuelle Anstrengungen im Bahnausbau, zeigt aber zugleich die Grenzen des schienengebundenen Güterverkehrs auf. Trotz mehrerer großer Projekte zur Erweiterung und Modernisierung der verbindenden Bahninfrastruktur werden die Kapazitäten in…

Challenges 2023: Abhängigkeiten verringern
| | | | | |

Challenges 2023: Abhängigkeiten verringern

Die Covid-Krise ist größtenteils überwunden, der Krieg in der Ukraine leider noch nicht. Doch unabhängig davon stellen Klimaschutzgesetze, Arbeitskräftemangel, Inflation und das Lieferkettengesetz die Logistikbranche vor spannende Herausforderungen. Logistik express hat sich bei Interessensvertretern umgehört, worauf wir uns gefasst machen müssen und wie es weitergeht. Redaktion: Angelika Gabor. Schwächelnde Weltwirtschaft und gebrochene Versprechen. Mag. Oliver…

Cargo Center Graz wird noch größer
| | |

Cargo Center Graz wird noch größer

Der Güterterminal in Werndorf bei Graz wird in diesem Jahr im großen Stil ausgebaut. Das Projekt Anschlussbahn Nord mit Anbindung an die Süd- und Koralmbahn wertet den Standort massiv auf. Beitrag: Redaktion. In diesem Jahr gibt es im Cargo Center Graz in der beschaulichen Gemeinde Werndorf bei Graz viel zu feiern nämlich das 40jährige Bestehen…

| |

Hafen Koper: Rekordumschlag am Autoterminal in Koper

Der Hafen Koper schließt das vergangene Jahr mit einem Rekord am Automobilterminal ab: Insgesamt 800.000 Fahrzeuge wurden 2022 umgeschlagen. Damit wurde ein weiterer Meilenstein erreicht. Das Terminal verzeichnete in den ersten zehn Monaten dieses Jahres auch den höchsten Zuwachs beim Umschlag im Vergleich zu anderen vergleichbaren Häfen in Europa.  In den ersten Dezembertagen wurde mit 754.410…

|

Hafen Koper rechnet mit Rekordumschlag in 2022  

Die Luka Koper Gruppe erzielt weiterhin hervorragende Geschäftsergebnisse. Zum 30. September 2022 beliefen sich die Nettoumsatzerlöse auf 233,7 Mio. Euro, was einem Anstieg von 65,5 Mio. Euro (39 Prozent) gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Nettogewinn für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres stieg um 36,8 Mio. Euro (164 Prozent) und belief sich auf 59,3 Mio….

| |

Hafen Koper: CMA CGM Tigris verlädt 9.736 TEU

Auch wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, läuft das Containerterminal auf Hochtouren. In der Vorwoche hat die CMA CGM Tigris den Hafen Koper angelaufen. Mit insgesamt 6 STS-Kranen wurden 5.448 TEU gelöscht und weitere 4.288 TEU geladen.  Das 300 Meter lange Schiff der französischen Reederei CMA CGM sorgte somit insgesamt für einen Umschlag von 9.736 TEU (plus…

| |

Mehr Lagerkapazität für Autos im Hafen Koper

Im Oktober trat eine lang erwartete Veränderung am Autoterminal in Koper in Kraft: Die Hafengesellschaft hat mit dem Bauunternehmen Kolektor CPG einen Vertrag über die Gestaltung des Bereichs auf dem Areal 5a an der Rückseite des dritten Beckens unterzeichnet. Auf der neuen Fläche können zusätzlich 3.500 Fahrzeuge gelagert werden. Die erste Bauphase umfasst den Einbau…

| |

Mehr Lagerkapazität für Autos im Hafen Koper

Im Oktober trat eine lang erwartete Veränderung am Autoterminal in Koper in Kraft: Die Hafengesellschaft hat mit dem Bauunternehmen Kolektor CPG einen Vertrag über die Gestaltung des Bereichs auf dem Areal 5a an der Rückseite des dritten Beckens unterzeichnet. Auf der neuen Fläche können zusätzlich 3.500 Fahrzeuge gelagert werden. Die erste Bauphase umfasst den Einbau…

| |

Hafen Koper nimmt neues Mehrzwecklager in Betrieb

Auf einer Fläche von rund 2.800 m² wurde zwischen den Lagern 50F und 51A ein neues, geschlossenes Mehrzwecklager errichtet. Der Raum ist frei von Zwischensäulen, was einen ungehinderten Umschlag ermöglicht. Die Dachkonstruktion der sieben Meter hohen Lagerhalle besteht aus Stangenträgern, die auf Stahlsäulen ruhen. Das geschlossene Lager am Pier II hat eine Bodenbelastbarkeit von 70…

| | |

Hafen Koper schafft Kapazität für 2 Mio. TEU im Jahr

„Im Jahr 2021 haben wir 6,8 Mio. Tonnen Güter im Österreich-Verkehr abgefertigt. Diesen Wert werden wir heuer übertreffen.“ Das war eine der Kernaussagen des Vorstandsvorsitzenden der Luka Koper d.d., Bostjan Napast, bei der vorwöchigen Kundenveranstaltung im Naturhistorischen Museum in Wien.  Besondere Bedeutung besitzt im Österreich-Verkehr das Segment Container mit einem Aufkommen von rund 230.000 TEU…

| |

Logistiker a. hartrodt Adria: Erfolgreicher Neustart in Koper

In Slowenien hat a. hartrodt die Pandemiezeit für einen erfolgreichen Neustart genutzt. „In den ersten fünf Monaten dieses Jahres konnten wir den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 250 Prozent steigern“, sagt Davide Orecchia, Managing Director bei a. hartrodt Adria in Koper. Der 37-Jährige leitet die Landesorganisation seit September 2021. Vor einem Jahr wechselte der…

| | |

20. Jahreskonferenz des WWPC in Wien

WWPC wurde im Jahr 2000 gegründet und vereint unabhängige Projektladungsspediteure unter einem Dach. Die Philosophie, die beste Expertise durch herausragende Leistungen der Mitglieder des Netzwerks anzubieten, ist die Formel für den Erfolg und die Stärke der Vereinigung.  In der Vorwoche fand in Wien ein viertägiges Treffen der Mitglieder statt. Die Teilnehmer genossen es sichtlich, sich…

| |

Neue STS-Containerkrane in Koper

Am 29. April 2022 traf der erste der beiden neuen STS-Containerkräne im Hafen Koper ein. Wie die bereits 2017 gelieferten Krane, hat auch dieser eine Reichweite von 24 Containerreihen. Er verfügt zudem über moderne elektronische Upgrades, die einen noch sichereren Betrieb und eine höhere Produktivität gewährleisten sollen.  Der Kran soll in drei Wochen einsatzbereit sein, sobald…

| |

Hafen Koper: Rekordmonat im Container-Segment 

Das Containerterminal im Hafen Koper hat im März 2022 mit 99.533 TEU einen neuen Umschlagsrekord aufgestellt und damit den bisherigen Höchstwert (97.101 TEU) aus dem März 2021 übertroffen. Außerdem wurde mit der Abfertigung von mehr als 10.000 TEU auf einem einzigen Mutterschiff der bisherige Spitzenwert um mehr als 1.000 TEU übertroffen. Dieser neue Meilenstein fällt in…

|

Hafen Koper: Wechsel in der Österreich-Repräsentanz

Comeback in Wien: Per 1. September 2021 wurde Gordan Ban zum neuen Marktmanager von Luka Koper für Österreich ernannt. Er löst Miha Kalčič ab, der die Position als Leiter des PC Container Terminals übernommen hat. Gordan Ban bekleidete bereits bis 2018 die Position als Market Manager des slowenischen Hafens in Österreich. Koper hat sich zu einem…

| |

Neue Baltisch-Adriatische Verbindung nach Koper

Als Reaktion auf die hohe Auslastung von vielen See-, Hafen- und Logistikdienste bietet der Hafen Koper ein neues Transportkonzept für Container. Es kombiniert Optionen die bereits auf dem Markt bestehen und über die notwendigen Anlagen und Serviceangebote mit Fahrplänen an wichtigen Terminals verfügen. Auf dieser Grundlage wurde eine spezielle Bahnallianz ins Leben gerufen. Loconi, als Betreiber von…

| |

Hafen Koper ist jetzt noch leistungsfähiger

Am 25. Mai 2021 wurden im Hafen Koper drei neue Investitionen gleichzeitig eingeweiht: Die erste ist eine Tankstelle für die Versorgung von Arbeitsmaschinen und Fahrzeugen im Hafen. Sie ersetzt die alte Zapfsäule, die wegen der geplanten Erweiterung des Containerterminals geschlossen werden soll. Die zweite Investition ist eine neue Lkw-Zufahrt, und die dritte eine weitere mehrstöckige Garage für…

End of content

End of content