Verstärkung für Hybrid-Flotte von Grimaldi 

Mit der Auslieferung der „Eco Adriatica“ Anfang August ist die Flotte der Grimaldi-Hybridschiffe der GG5G-Klasse (Grimaldi Green 5th Generation) nahezu vollständig. Es ist das elfte von insgesamt zwölf hochmodernen Schiffen, die bei der chinesischen Jinling-Werft in Nanjing bestellt wurden. 

Die „Eco Adriatica“ fährt unter italienischer Flagge, hat eine Länge von 238 Metern, eine Breite von 34 Metern, eine Bruttoraumzahl von 67.311 Tonnen und eine Fahrtgeschwindigkeit von 20,8 Knoten. Die Ladekapazität ihrer sieben Decks – wovon zwei beweglich sind – ist doppelt so hoch wie die der bisherigen Kurzstrecken-Ro-Ro-Schiffe der Grimaldi Group: Das Schiff kann rund 7.800 Laufmeter Fracht befördern, was etwa 500 Anhängern und 180 Autos entspricht.

Die Kapazitätssteigerung erhöht jedoch nicht den Treibstoffverbrauch: Bei gleicher Geschwindigkeit verbraucht die „Eco Adriatica“ im Vergleich zu den RoRo-Schiffen der vorherigen Generation die gleiche Menge Treibstoff und kann somit die CO2-Emissionen pro transportierter Einheit halbieren.

Das Schiff ist mit elektronisch gesteuerten Motoren und einem Abgasreinigungssystem zur Reduzierung von Schwefel- und Partikelemissionen ausgestattet. Darüber hinaus kann die „Eco Adriatica“ während der Hafenaufenthalte die Emissionen auf Null reduzieren, indem sie die Elektrizität nutzt, die in Mega-Lithium-Batterien mit einer Gesamtleistung von 5 MWh gespeichert ist. Die Batterien werden während der Fahrt durch Wellengeneratoren und 350 m² Sonnenkollektoren wieder aufgeladen.

„Es reicht nicht aus, über den ökologischen Wandel zu reden: Wir müssen ihn herbeiführen und unser Konzern tut dies, indem unsere Flotte immer moderner, effizienter und nachhaltiger wird. Mit Schiffen wie der Eco Adriatica und ihren Schwesterschiffen der GG5G-Klasse leisten wir einen konkreten Beitrag zur Reduzierung der Umweltauswirkungen des Seeverkehrs in Europa“, kommentiert der Geschäftsführer der neapolitanischen Reederei Emanuele Grimaldi.

Die Grimaldi Group mit Hauptsitz in Neapel betreibt eine Flotte von über 130 Schiffen und beschäftigt rund 17.000 Mitarbeitende. Sie befindet sich vollständig im Besitz der Familie Grimaldi und ist ein multinationaler Logistikkonzern, der sich auf den Betrieb von Roll-on/Roll-off-Schiffen, Autotransportern und Fähren spezialisiert hat. Sie umfasst sieben Schifffahrtsgesellschaften. Die Grimaldi Group besitzt oder betreibt über 20 Hafenterminals in 12 Ländern: Italien, Spanien, Deutschland, Schweden, Finnland, Dänemark, Irland, Belgien, Ägypten, Kamerun, Nigeria und Benin.

www.grimaldi.napoli.it

Translate »
error: