Weniger Cargo-Aufkommen am Flughafen Frankfurt

Annähernd 21 Mio. Fluggäste nutzten im ersten Halbjahr den Flughafen Frankfurt. Während der Wert weiter um 38 Prozent unter 2019 lag, entsprach dies einem Wachstum von mehr als 220 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Juni lag das Aufkommen erstmals seit Pandemie-Ausbruch bei fast 5 Mio. Passagieren – und damit bei mehr als 75 Prozent des Aufkommens aus dem Rekordjahr 2019.

Beim Cargo-Volumen erreichte Frankfurt rund 1,0 Mio. Tonnen – ein Minus von 11,5 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2021. Ursachen dafür waren neben einer starken Vorjahresbasis vor allem die Einschränkungen im Luftraum als Folge des Kriegs in der Ukraine sowie die zahlreichen Lockdowns durch die strikte Null-Covid-Strategie in China.

Getragen von den positiven Fluggastzahlen stieg der Konzern-Umsatz deutlich um 66,3 Prozent auf 1,35 Mrd. Euro. Bereinigt um Erlöse, die im Zusammenhang mit Ausbauinvestitionen in den internationalen Konzerngesellschaften standen (nach IFRIC 12), stieg der Umsatz um 67,7 Prozent auf 1,21 Mrd. Euro. Der vollständige Verkauf der Anteile am chinesischen Beteiligungsflughafen Xi‘an wurde mit 53,7 Mio. Euro in den sonstigen betrieblichen Erträgen berücksichtigt.

Der Flughafen Frankfurt ist einer der führenden Airports in Europa und ein bedeutendes internationales Luftverkehrsdrehkreuz. Im Jahr 2021 lag das  Cargo-Volumen lag bei 2,3 Mio. Tonnen. Damit steht der Flughafen Frankfurt im Bereich Cargo auf Platz eins im Ranking der europäischen Airports.

www.fraport.com

 

Translate »
error: