WienCont-Flotte wächst um zwei Container-Reachstacker

Um mit den wachsenden Anforderungen an den Terminalbetrieb Schritt zu halten und der komplexer werdenden Nachfrage der Märkte gerecht zu werden, investiert die WienCont laufend in die Aufstockung und Modernisierung der Kapazitäten. Jetzt wurde der Fuhrpark um zwei Vollcontainer-Reachstacker erweitert.

Nach dieser Neuanschaffung umfasst der Fuhrpark der WienCont insgesamt:

-) 5 Vollcontainer-Reachstacker mit bis zu 45 Tonnen Hublast in der ersten Reihe,

-) 2 Leercontainer-Reachstacker,

-) 6 Leercontainer-Maststapler,

-) 2 Gabelstapler,

-) 3 Kräne und

-) 2 Terminalzugmaschinen (Mafi).

Im Sinne des angestrebten Geschäftserfolgs wächst das Unternehmen auch personell. Derzeit sei man auf der Suche nach ausgebildeten Kran- und Staplerfahrern sowie Administrationsmitarbeitenden, „die mit ihrem Beitrag den Terminal in den kommenden Jahren weiter stärken und ausbauen werden“, wie die Geschäftsführung mitteilt.

Das trimodale WienCont Terminal im Hafen Freudenau verbindet die drei wichtigsten Transportwege Schiene, Wasser und Straße. Damit erreicht das Tochterunternehmen des Hafen Wien im Bereich Logistik ein hohes Maß an Flexibilität bei gleichzeitiger maximaler Schonung der Umwelt.

www.wiencont.com

Translate »
error: