Würfel Spedition: Jumbo-Wechselbrücken zum Durchladen

Die Würfel Spedition investiert in Jumbo-Wechselbrücken, die über ein Überfahrblech zum Durchladen in andere Wechselbrücken verfügen. Dadurch können beide Einheiten eines Fahrzeuges gleichzeitig be- oder entladen werden, während dafür nur ein einziges Tor an der Rampe belegt wird.

Wechselbrücken mit Überladeblech verkürzen die Standzeiten an der Rampe und sparen Abstellfläche auf dem Betriebshof. Der Fahrer stellt sein Fahrzeug an der Rampe ab und die Be- oder Entladung kann ohne Abkuppeln des Anhängers durchgeführt werden.

Die von Würfel mitentwickelten innovativen Jumbo-Wechselbrücken bieten bei 3 Meter Innenhöhe und 2,48 Meter Breite insgesamt 19 Palettenstellplätze. Die Ladefläche ist 7,71 Meter lang. Damit entsprechen die Abmessungen jenen der Würfel-Jumbo-Wechselbrücken ohne Durchlademöglichkeit. „Durch die gewichtsoptimierte Konstruktion des Überladeblechs müssen auch bei der Nutzlast keine Einbußen hingenommen werden“, schreibt das Unternehmen in einer Presseinformation.

Die Würfel Holding ist ein Full Service Dienstleister mit 75-jähriger Tradition. Das mittelständische Unternehmen hat sich unter anderem auf Transporte mit Jumbo-Wechselbrücken und Kühlverkehre spezialisiert. Zudem bietet Würfel maßgeschneiderte Logistiksysteme. Hier reicht die Bandbreite von der einfachen Versandabwicklung bis hin zu komplexen automatisierten Logistiklösungen.

Insgesamt beschäftigt die in Bremerhaven beheimatete Würfel Holding mehr als 1.700 Mitarbeitende. Die Gruppe betreibt in Deutschland, Polen und Ungarn 18 Standorte und disponiert täglich mehr als 400 Fahrzeuge, von denen sich der Großteil in eigenem Besitz befindet. Zudem verfügt Würfel über mehr als 1.000 eigene Wechselbrücken und Lagerkapazitäten mit 258.000 m² Gesamtfläche.

www.wuerfel.com

Translate »
error: