Zehn Boeing 777-8-Frachter für Cargolux Airlines

Boeing und Cargolux haben kürzlich am Hauptsitz von Cargolux in Luxemburg einen Auftrag über zehn 777-8-Frachter mit Optionen für sechs weitere Flugzeuge unterzeichnet. Die Entscheidung für das neueste Frachtflugzeug von Boeing wurde auch auf der diesjährigen Farnborough International Airshow als bevorzugte Wahl von Cargolux als Ersatz für ihre 747-400 Frachterflotte bekannt gegeben.

„Die heute unterzeichnete Vereinbarung wird unsere Position als weltweit führender Anbieter von Luftfrachtdiensten festigen. Der Ersatz unserer veralteten Flotte von 747-400-Frachtern durch das technologisch moderne und treibstoffeffiziente 777-8-Frachtermodell wird zu unserem langfristigen Nachhaltigkeitsprogramm beitragen und unseren Kunden weiterhin den maßgeschneiderten Service bieten, den sie erwarten“, kommentierte Richard Forson, Präsident und CEO von Cargolux, anlässlich der Unterzeichnung.

Boeing hat den neuen 777-8 Frachter im Jänner 2022 auf den Markt gebracht und inzwischen über 50 Bestellungen für dieses Modell verbucht. Das Flugzeug verfügt über nahezu identische Nutzlast und Reichweite wie der 747-400 Frachter. Gleichzeitig bietet es laut Herstellerangaben eine um 30 Prozent bessere Treibstoffeffizienz und Emissionswerte, sowie um 25 Prozent niedrigere Betriebskosten pro Tonne im Vergleich zu anderen großen Frachtflugzeugen.

Cargolux mit Sitz in Luxemburg ist Europas größte Frachtfluggesellschaft und betreibt eine Flotte von insgesamt 30 Boeing 747-8 und 747-400 Frachtflugzeugen. Ihr weltweites Streckennetz deckt über 75 Ziele im Linienverkehr ab und bietet Voll- und Teilcharterdienste an. Das Unternehmen verfügt über 85 Niederlassungen in über 50 Ländern und betreibt ein umfangreiches weltweites Speditionsnetz mit mehr als 250 Zielorten.

www.boeing.com; www.cargolux.com

Translate »
error: